In punkto Ausbildung auf Schloss Rheinfels werden neue interaktive Wege eingeschlagen. Mit der Patenschaft für einen mit 600 Rebstöcken bepflanzten Weinberg im URBARER BEULSBERG sind 6 von 16 AZUBIS die „Verpflichtung“ eingegangen, ein Jahr lang die Arbeiten im Weinberg zu begleiten.

Als von der IHK Koblenz und Trier ausgezeichneter „HERVORRAGENDER AUSBILDUNGS-BETRIEB“ setzt die Rheinfels damit sicherlich ein Zeichen, auch in Hinblick auf die aktuelle Situation fehlender Auszubildender in der Branche!

Zum Auftakt dieser neuen Idee fand im Oktober 2015 die erste Weinlese statt.

Motiviert und hochinteressiert machten sich die jungen „Winzer“ mit Hoteliersehepaar Gerd und Petra Ripp zur gemeinsamen Lese nach Urbar auf. Ausgestattet mit eigens für diese Aufgabe angeschaffter Winzerkleidung begaben sie sich in die Steillage, unmittelbar neben dem neuen Waldchalet MARIA RUH, welches die Schlosshotel-Gesellschaft seit Mai 2015 zusätzlich betreibt.

Kooperationspartner für diesen ersten SCHULWEINBERG sind die Eheleute Sabine und Jürgen Müller aus Urbar, die ihren Weinberg zur Verfügung stellen. Den Kellerausbau übernimmt der zweite Partner, Stephan Fendel vom Weingut Weiler-Fendel aus Oberwesel. In seinem Weinkeller wird der neue „Azubi-Wein“ ausgebaut und abgefüllt.

„Es wird eine bleibende Erinnerung sein, wenn unsere Azubis dann bald einmal ihren eigenen Wein in Händen halten… natürlich mit selbstkreiertem Etikett – diesen Teil ihrer Ausbildung werden sie wohl nicht so schnell vergessen!“… so Gerd Ripp.